Familie und BIldung im Zeitalter der Umbrüche

Am 28.11.2020 um 09:00 Uhr in 0  

GELINGENDER START: VORSCHUL- UND PRIMARSTUFE

Mit dem technologischen und gesellschaftlichen Wandel sind in der Schweiz neue Familienformen entstanden, die das traditionell-bürgerliche Modell ergänzen oder ablösen. Familien stehen unter dem Druck, diversen Anforderungen und Erwartungen zu genügen: Eltern sollen erwerbstätig sein, damit sich die Bildungsinvestitionen lohnen. Gleichzeitig kommt die Bedeutung der frühen Kindheit neu in den Blick. Kinder sollen in allen Entwicklungsphasen gestützt und gefördert werden, damit ihre Chancen gewahrt bleiben. 
Doch welche Kompetenzen benötigt die heranwachsende Generation, um den Herausforderungen der persönlichen Lebensführung gewachsen zu sein? Welche Faktoren sind für gelingende Ausbildungs- und Erwerbslaufbahnen überhaupt entscheidend? Und
welche Rolle kommt dabei der lebenslangen Weiterbildung für alle zu?
 
Das Forum für Universität und Gesellschaft widmet sich diesen Themen in der vierteiligen Veranstaltungsreihe «Familie und Bildung im Zeitalter der Umbrüche» und diskutiert dabei auch die Auswirkungen der Corona-Epidemie auf die Schulen, das Lernen und den Familienalltag. Die zweite Veranstaltung fokussiert auf die Vorschul- und Primarstufe und fragt nach den Bedingungen für einen gelingenden Start in die formale Bildung.  Es sprechen unter anderem Prof. Dr. Claudia Roebers von der Universität Bern und Philippe Gnaegi, Direktor Pro Familia Schweiz.

Wegen der COVID-19-Epidemie bietet das Forum für Universität und Gesellschaft die Veranstaltung als Livestream an: bit.ly/familie-bildung



Zurück zur Übersicht!


Preis:
Reservierung: Nein
Vorbestellung / Infos: Hochschulstrasse 6
3012 Bern
Tel.: +41 31 631 45 60
E-Mail:
Web: http://www.forum.unibe.ch/
 
Interner Bereich